Freitag, 20. April 2012

Ein Arbeitstag mit Tanti ...

Es war mal  spannend zu sehen..was alles meine Schwester mit Tieren und Behinderten jeden Tag leistet. Sie hat in der Stiftung Balm die Tiere unter sich. Esel und  Geissen, Merschweinchen,Hasen, Schiltkröten sind da bei ihr zu Hause. Nebst den Tieren betreut sie mit den Tieren zusammen noch die Behinderten Menschen...sie hat jeden Tag eine andere Gruppe von Behinderten, schwerste und besser Selbständige. Zu diesen Arbeiten geht es um den Stahl zu säubern..die Tiere zu plfegen,füttern,spaziergänge, oder eben auch Rübchen zu schnätzlen und das alles mit den Behinderten zusammen. Ich finde das ist nicht immer einfach. Nebst dem muss sie noch Bürokratie auf den Abend  erledigen...Futterbestellung...Tierarzt bestellen...dann kommen noch die zusätzlichen Sitzungen vom Balm.  Was ja alles noch Zeit frist. Ich hatte die Dienstags-Gruppe gewält...das waren alles besser Selbständige...zuerst wurden die Esel gefüttert und gebürstet...Huf gereinigt..und ab auf den Esel-Marsch. Jakob durfte auf den Heimweg dann die Rosa an der Leine führen. Wie ein grosser hat er das gemacht!
hinten sieht man meine Schwester ( rechts) . Am Nachmittag hatte dann meine Schwester frei und sie zeigte mir dann so ihre schönste Stelle..wo sie dann auftanken geht mit ihren Hunden, Mosa und Nemra.
Ja es war ein eindrücklicher Tag. Jakob war am Abend auch müde...ich aber auch! So ich wünsche euch ein schöner Freitag... mit regen...regen..regen....ps: was macht ihr so ? grüessli hanna








Kommentare:

  1. genau das richtige für jakob...da wird er so richtig müüüüde und leider s'mami auch...hihihiii!!! das muss eine ganz spannende tolle arbeit sein, die nicht unterschätzt werden darf...da hat sie viel zu tun!! wäre auch mein ding, da hätte ich auch spass daran!!
    ganz es liebs grüessli lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hanna,
    einen tollen Tag habt ihr bei deiner Schwester verbracht. Bei uns regnet es nicht so viel, es gibt auch sonnige Stunden, aber meistens ist es windig. Man kann kaum Rad fahren. Aber schwimmen kann man und spazieren.
    Mir ist eingefallen, dass ich dir noch eine Antwort schulde wegen der Holzschüssel. Ich habe sie vor vielen Jahren in Südtirol im Urlaub gekauft. Als Andenken und weil ich sie auch schön finde.
    Ich wünsche dir ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende.
    Liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanna,

    Da hattet ihr bestimmt einen interessanten Tag. Die Fotos sehen jedenfalls toll aus (süss wie Jakob den Esel führt). Ich bewundere Leute, die mit Behinderten arbeiten, das ist nicht jedermanns Sache. Ich kann mir vorstellen, dass diese Arbeit, mental recht kräfteraubend ist.

    Liebe Grüsse und einen guten Wochenstart
    Regula

    AntwortenLöschen