Freitag, 29. Juli 2016

Meine Mama ...

Blumen für meine Mama ... dieses Jahr viel die Diagnose für eine Seltene Sprachdemenz ...immer mehr Wörter kommen ihr nicht mehr in den Sinn wie sie heissen. Für mich war es ein schock und natürlich auch für meine Mama..nicht mehr ganz normale Sätze zu Bilden ist hart. Vor allem wenn man unter Leuten ist. Man möchte etwas mitteilen und kann plötzlich ganz einfache Wörter nicht mehr  sagen. Ja machen kann man nichts mehr ..einfach noch die Zeit mit einander nützen und geniessen.
Ja es sind für mich paar Jahre vergangen die schwer für mich waren zuerst meine Schwester die nicht mehr richtig Gesund werden will und jetzt auch noch meine Mama wie auch Schwiegermama die auch an Alzheimer erkrankt ist und eine rund Vollzeit Betreuung gibt. Ich weiss ich bin nicht alleine mit meinem Schicksal ..und es könnte ja noch alles viel schlimmer sein und ich hätte Kranke Kinder oder weiss ich was alles ..was ich sagen möchte als Angehöriger ist es einfach manchmal schlimm nichts wirklich nichts tun zu können. Und jemanden Mut zu machen kostet auch Energie und manchmal leidet man selbst unter der Trauer weil man nichts tun kann. Ich versuche mit Humor und was ich habe da zu sein aber auch für meine Familie da zu sein. Es ist jeweils schwierig die Balance zu finden. Dafür gewinnt man die einfache Zufriedenheit wieder zurück und kann sich an einer Wachsender Blume oder einem schönen Moment lange daran erfreuen,
Was ich sagen will geniesst jeden Moment wenn er grad stimmt...manchmal entdeckt ihn auch an einem Unpassenden Ort.. überall findet man was zu entdecken und die Lauscher offen lassen
Unten meine Mama und meine Schwester als Kind.
euch eine Lebenslange Gute Gesundheit und geniesst den Moment
hanna


Kommentare:

  1. Hallo liebe Hanna,
    es tut mir sehr leid für deine Mama und dich. Du hast eine sehr hübsche Mama. Sie sieht aus auf dem Bild ein bisschen wie ich in jungen Jahren... Ja, so ist leider das Leben. Wie alt ist deine Mama? Meine Mutter war ein Jahr älter als ich jetzt, als sie gestorben ist.
    Auch für deine Schwiegermama tut es mir Leid...
    Ich weiß es auch nicht, warum das so ist... der eine erkrankt früher, der eine später, der andere gar nicht.
    Die Blumen für deine Mama sind wunderschön.
    Ein schönes Wochenende dir und deiner Familie ... Dorothea ... Viele liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Hanna,

    das hast du sehr schön geschrieben...und es ist sehr traurig.

    Meine Schwiegermama hatte auch Alzheimer,kann dir sehr gut nachfühlen...in unsrerm Hollandurlaub kam die Nachricht das sie nach 7 Jahren mit dieser Krankheit eingeschlafen ist.Die Beerdigung ist erst am 16.9....und ich bin auch soooo traurig.

    Und du hast Recht...jeden Augenblick geniessen...ich hatte meine Eltern im Urlaub dabei...wer weiß wie lange sie noch mitfahren können.

    Ich drück dich von Herzen
    Knutscher Vera

    AntwortenLöschen
  3. das tut mir sehr Leid..
    für Angehörige ist es immer schwer ..weil man oft nicht wirklich helfen kann..
    aber man kann da sein..
    das ist auch viel wert..
    und vergiß dich selber nicht dabei
    nehm dir kleine Auszeiten wo es nur geht und tanke Kraft
    alles Gute
    Rosi

    AntwortenLöschen